Marina Azzurra Resort

Zunächst vorweg: Dies ist mein erster Reisebericht. Ich bin 36 Jahre alt und habe inzwischen die halbe Welt bereist. Ich habe von den einfachsten Airbnb Unterkünften in Belgien über 3 Sterne Standard Hotels in China bis hin zu 5 Sterne Luxus Hotels in Dubai schon alles bewohnt.

Doch dies ist das erste Mal, dass ich das Gefühl habe, ich müsste jedem da draußen von diesem tollen Urlaubsresort erzählen 🙂

Das Marina Azzurra Resort öffnete im Mai 2019, ist somit noch nagelneu und eine Anlage wie keine andere. Statt eines Hotels oder Appartments findet man hier viele identisch angelegte Hausboote. Zum Zeitpunkt meiner Reise (September 2019) waren es 23 Stück, im nächsten Jahr sollen es doppelt so viele werden. Plan für die nächsten Jahre: bis zu 88 Boote.

Ein Teil der Hausboote ankert sicher im Hafenbecken, der andere Teil reiht sich wie eine Perlenkette am Ufer des Flusses Tagliamento entlang. Bei der Buchung schon äußerten wir den Wunsch, dass wir gerne ein Boot auf dem Fluss haben wollten – dieser Wunsch wurde uns erfüllt und so wurden wir 2 Wochen lang kaum merklich in den Schlaf geschunkelt.

Die Boote

Die wunderschönen und modernen Hausboote sind zweistöckig und bieten Platz für bis zu 6 Personen. Die Wohnfläche beträgt 65 qm + 18 qm Terrasse. Für 2 Personen ist das richtig schön luxuriös. 2 Erwachsene mit 2 Kindern kann ich mir auch noch gut vorstellen. Von 6 Erwachsenen würde ich auch platztechnischen Gründen eher abraten…

Es gibt 2 Schlafzimmer, davon 1 mit Doppelbett und 1 mit getrennten Betten. Die 5. und 6. Person könnte Platz finden auf der Ausklappcouch im Wohnzimmer. Es gibt eine voll ausgestattete Küche mit Kochplatten, Ofen, Kühlschrank und Eisfach für Selbstverpfleger, die auf das angebotene Frühstück und/oder Abendessen verzichten möchten.

Die Terrasse ist großzügig mit 2 Liegen, 4 Stühlen, 1 Tisch und einem großen Sonnenschirm.

Es gibt Handtücher in allen Größen, große Badetücher, eine Fön und Seife/Duschzeug. Hier kann man sich schon einen Teil des Gepäcks im Koffer sparen. Ein ganz gute (ungesicherte) W-Lan Verbindung steht ebenfalls zur Verfügung.

Das Clubhouse

Das Herzstück der Anlage bildet „The Emirald River“, das Clubhouse-Boot mit einer Gesamtfläche von 40m x 10m auf 3 Etagen. Falls man Verpflegung hinzu gebucht hat, kann man hier sein Frühstück und Abendessen einnehmen. Auf dem Schiffsdeck befindet sich die Bar.

Das Schiff wurde im August 2019 fertiggestellt. In Zukunft soll es nach dem Frühstück regelmäßig zu exklusiven Ausflügen z.B. nach Latisana ablegen.

Das Essen

Das Essen auf dem Schiff ist großartig. Ich kann jedem nur empfehlen Frühstück und Abendessen hinzuzubuchen! Die Qualität kann mit erstklassigen Hotels mithalten.

Frühstück ist von 7:30 Uhr bis 10:30 Uhr und das Buffet bietet alles, was das Herz begehrt. Brötchen, Brot, Croissants, Aufschnitte aller Art, Rührei, Ei, frisches Obst, Obstsalat, diverse Müslisorten, Cornflakes, pflanzliche Milchsorten, glutenfreie Produkte, Marmeladen, Trockenobst, Wasser, Sekt… alles frisch, hier wird es niemandem an etwas fehlen! Kaffee- und Teegetränke aller Art sind inklusive und werden nach Wunsch gebracht.

Das Abendessen ist grandios. Das Buffet ist nicht riesig, aber hier gilt definitiv Qualität vor Quantität. Frischer Fisch, Fleischsorten aller Art, Ofengerichte, Nudelgerichte, Gemüse, Salate, frische Antipasti und ein himmlisches Nachtischbuffet. Unbedingt hinzubuchen, der Aufpreis lohnt sich!

Die Weinkarte bietet eine große Auswahl zu fairen Preisen (z.B. eine Flasche Weißwein im Durchschnitt 24 Euro). Wir haben nur einen Pinot Grigio probiert, der schmeckte sehr gut.

Wenn man lieber auf der Terasse seines Bootes essen möchte, ist auch das problemlos möglich. Es wird ein Take-Away Service angeboten: einfach die Teller füllen und mitnehmen!

Die Bar

Am Deck des Schiffes befindet sich die Bar. Wir haben oft vor dem Essen einen Aperitiv getrunken. Die Preise sind gut, ein (sehr gut gefülltes Glas) Aperol Spritz kostet 5 €. Dabei gibt es kostenfrei regelmäßig wechselnde Häppchen, z.B. Oliven, Chips, Mini-Sandwiches. 

Bei chilliger Musik auf dem Fluß in Mitten der Natur den Sonnenuntergang zu beobachten – das ist Urlaub!

Es liegen Speisekarten aus, die verraten, dass hier auch einige Snacks wie Sandwiches bestellt werden können (z.B. für Selbstversorger oder Hungrige zwischendurch).

In Zukunft soll hier auch musikalische Live-Unterhaltung geboten werden (z.B. ein Pianist), was ich mir sehr schön vorstelle.

Der Pool

Der Poolbereich ist sehr schön angelegt und bietet mit 450 qm einen Pool, der auch für ambitionierte Freizeitschwimmer groß genug ist, um morgens ein paar Bahnen zu ziehen. Das abgetrennte Kinderbecken hat eine Wassertiefe von 20 bis 50cm.

Sehr schön ist auch der Wellnessbereich des Pools mit Wasserliegen, Whirlpool und Wasserfontänen. Im Sommer bestimmt traumhaft! 

Das Personal

Das gesamte Personal der Anlage ist sehr freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit. Ein Teil spricht flüssig Deutsch, was sicher für Reisende wichtig ist, die kein Englisch sprechen. Ansonsten kann man sich auch sehr gut mit einem Gemisch aus Italienisch, Englisch und Deutsch verständigen.

Wir kamen am ersten Tag erst sehr spät (ca. 21:30 Uhr) in der Anlage an, da wir noch einige Probleme mit dem Mietwagen gehabt hatten. Die Rezeption hatte nur bis 20 Uhr auf und so folgten wir der Anweisung uns auf dem Schiff zu melden. Wir wurden wirklich sehr herzlich empfangen. Das Abendessen war leider schon vorbei, aber der Koch bot uns direkt an zwei Teller vom noch warmen Essen zusammenzustellen, was wir dankend annahmen.

Die Lage

Das Marina Azzurra Resort liegt am Tagliamento, der Fluß, der Bibione und Lignano voneinander trennt. Somit ist man in traumhafter ruhiger Lage, inmitten der Natur.

Die Urlaubsorte Bibione und Lignano sind mit dem Fahrrad in ca. 10-15 Minuten sehr gut zu erreichen.

Der Strandservice haben wir  nicht ausprobiert – es steht jedoch allen Gästen ein gratis Strandplatz mit zwei Liegen und einem Schirm am Strand von Lignano Riviera zur Verfügung.

Venedig ist in nur ca. 70 Minuten mit dem Auto zu erreichen, der Flughafen in ca. 60 Minuten. Wir sind sehr günstig mit Eurowings geflogen und haben uns einen Mietwagen genommen. Für Gäste aus Süddeutschland macht sicher die Anreise mit dem Auto mehr Sinn.

Auch Triest ist ca. 1 Autostunde entfernt. Wir waren so verrückt und haben sogar einen Tagesausflug an den Gardasee gemacht (ca. 2,5 Stunden Anfahrt).

Die Autobahnen sind kostenpflichtig (ca. 7 € für eine Strecke nach Venedig). Wer Zeit hat und etwas von der Umgebung sehen möchte, kann problemlos auf die gut ausgebauten und kostenfreien Schnellstraßen ausweichen.

In unmittelbarer Nähe liegt der Tierpark Zoo Punta Verde, der gerade für Familien auch ein sehr schönes Ausflugsziel ist.

Das Freizeit Angebot

In den 2 Wochen wurde es uns keinen Tag langweilig – es gibt so viel zu tun und zu entdecken!

Für 2 Euro pro Tag kann man Fahrräder mieten und die umliegenden Orte erkunden, inbesondere Bibione und Lignano.

Für Sportliebhaber gibt es einen Multifunktions-Sportplatz für Volleyball, Basketball und Tennis. 

Es gibt einen Spielplatz für die kleinen Gäste und ab 2020 werden auch Animateure für die sportliche Unterhaltung der Teenager sorgen.

Grillliebhaber können für 25 €  einen der Grillplätze inkl. aller notwendigen Utensilien wie Grillkohle und Geschirr mieten, perfekt für einen gemütlichen Sommer-Grillabend unter Freunden.

Die Anlage bietet 6 Elektroboote für bis zu 5 Personen, die stundenweise (10 € pro Stunde) oder tageweise (50 € pro Tag) gemietet werden können. Es ist kein Bootsführerschein nötig. Die Kanäle entlang zu schippern ist ein sehr schönes Erlebnis, das ich jedem empfehlen kann! Der Akku hält für ca. 3 Stunden und kann in der Anlage wieder aufgeladen werden.

Ein Fitnessstudio gibt es nicht, jedoch finden Fitnessliebhaber (wie ich) die Möglichkeit eines sehr guten Fitnessstudios in Bibione zu fairen Wochen- oder Tagespreisen. Mit dem Fahrrad ist es in ca. 40 Minuten und mit dem Auto in ca. 10 Minuten zu erreichen. In Tagliamento soll es ein kostenloses Outdoor Fitnessstudio am Strand geben – zu unserer Reisezeit jedoch waren die Geräte verschwunden 😉 

Fazit

Wir waren vom Marina Azzurra Resort total begeistert und würden jederzeit wieder hinreisen. Wir hatten einen wunderschönen Urlaub! Und das Preis-/Leistungsverhältnis ist wirklich gut.

Auch Urlaub mit Hund ist hier kein Problem. Hundeliebhaber können für nur 15 € am Tag Ihren Liebling mitbringen und sind am Hundestrand-Abschnitt in Lignano bestens aufgehoben. 

Wer Wellen mag (wie wir) sollte ein Hausboot am Fluß bevorzugen. An windstillen Tagen ist der Fluß sehr ruhig und die vorbeifahrenden Boote sind verpflichtet, nicht schneller als 5 Knoten zu fahren. Nicht alle halten sich an die Vorschrift und so kann ein vorbeibretterndes Schnellboot je nach Größe schonmal für einen starken Wellengang sorgen, bei dem man sich im schlimmsten Fall auch lieber setzen sollte 🙂

Sollten Sie Ihren Vierbeiner mitbringen, würden wir aus diesem Grund empfehlen in dem Falle lieber ein Boot im Hafenbecken zu wählen statt auf dem Fluß.

Tipp: Durch die Nähe zu Venedig ist das Marina Azzurra Resort auch super als Kurztrip vor einer Kreuzfahrt z.B. mit der AIDA geeignet.